Bürgerentscheid Kardinal-Faulhaber-Platz - Grün mit oder ohne Tiefgarage

In den kommenden Tagen werden Sie die Wahlunterlagen zum Bürgerentscheid am 2. Juli 2017 erhalten. Anders als bisher werden die Briefwahlunterlagen direkt mit den Wahlbenachrichtigungskarten versandt. Diese unkomplizierte Wahlteilnahme ist einer Initiative unseres Oberbürgermeisters Christian Schuchardt zu verdanken.

Wir möchten Sie bitten, an der Wahl teilzunehmen, entweder über die Briefwahlunterlagen oder mit Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte im Abstimmungslokal am 2. Juli 2017.

Zusammen mit den Fraktionen der SPD, FWG, FDP/BFW und WL unterstützen wir den Bürgerentscheid 1/ Stadtratsbegehren "Grüner Platz: Innenstadt für alle"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den kommenden Tagen werden Sie die Wahlunterlagen zum Bürgerentscheid am 2. Juli 2017 erhalten. Anders als bisher werden die Briefwahlunterlagen direkt mit den Wahlbenachrichtigungskarten versandt. Diese unkomplizierte Wahlteilnahme ist einer Initiative unseres Oberbürgermeisters Christian Schuchardt zu verdanken. Wir möchten Sie bitten, an der Wahl teilzunehmen, entweder über die Briefwahlunterlagen oder mit Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte im Abstimmungslokal am 2. Juli 2017. Zusammen mit den Fraktionen der SPD, FWG, FDP/BFW und WL unterstützen wir den Bürgerentscheid 1/ Stadtratsbegehren "Grüner Platz: Innenstadt für alle"

Viele von Ihnen können sich wahrscheinlich noch daran erinnern, dass schon im Bürgerentscheid zu den Arkaden der Kardinal-Faulhaber-Platz eine Rolle gespielt hat. Auch im Zuge des Ausbaus der Fußgängerzone in der Eichhorn- und Spiegelstrasse wurde immer der Kardinal-Faulhaber-Platz als Eintrittstor in die Innenstadt mit eingeplant. Durch die Reduktion der Parkplätze, auch für die Anwohner, in der Eichhorn- und Spiegelstraße besteht ein erhöhter Parkdruck in diesem Quartier.

Deshalb wollen wir daran festhalten, den Platz mit einer zurückhaltenden Bebauung, (maximal dreigeschossig) mit einer integrierten Fahrradgarage und einer städtischen Nutzung in den oberen Geschossen, zu beleben. Ziel ist es unter anderem, die Aufenthaltsflächen vom Verkehr abzuschirmen.

Die durch die Verlegung der Straße vergrößerte Platzfläche mit Bushaltestelle und Taxistand und der darunterliegenden Tiefgarage ermöglicht das Erreichen der Innenstadt für alle Verkehrsteilnehmer. Durch die neu entstehende Tiefgarage vermindert sich der Parksuchverkehr und durch ein intelligentes Parkleitsystem auch der Verkehr in Richtung Paradeplatz und Marktgarage. Wir haben nicht viele Möglichkeiten in der Stadt, Tiefgaragen zu bauen.

Trotz dieser Funktionalität wird der Platz ein grüner Platz sein! Als Tor zur Innenstadt mit schattenspenden Bäumen, einem attraktiven Wasser- Spielpunkt für Kinder und gastronomischem Angebot schaffen wir Aufenthaltsqualität für alle. Da dies so auch vom Stadtrat in der Sitzung vom 01.06.2017 beschlossen wurde, geht es in der politischen Auseinandersetzung vor allem um die Frage, ob eine Tiefgarage unter den Platz gebaut werden soll.

Aus Sicht des Mainfranken Theaters entsteht ein lebendiger Vorplatz, der in der Nacht ausreichend ausgeleuchtet wird und auch nach Abendveranstaltungen noch attraktiv zu begehen ist. Der zusätzliche Parkraum wird auch den Besucher der neuen Spielstätte zur Verfügung stehen.

Deshalb bitten wir Sie für den Bürgerentscheid 1 zu stimmen, damit Würzburg attraktiv für alle bleibt!

 

www.innenstadt-fuer-alle.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Christine Bötsch     Wolfgang Roth    Thomas Schmitt    Judith Jörg

Für die gesamte CSU Stadtratsfraktion

Zurück